Fragen&Antworten

Mut zur Strecke will motivieren für gemeinsame Ziele, für Bewegung und Zusammenhalt.

Was ist Mut zur Strecke?
Mut zur Strecke ist eine Mutmach-Initiative, die Menschen in Bewegung bringt und Vereinsamung und Bewegungsmangel entgegen wirkt. Durch virtuelle Netzwerkbildung, analoge Handlungsreize und Wertschätzung für individuelle Leistungen wird erreicht, dass die Menschen gesünder, mutiger und sozialer sind. Zudem werden Ressourcen (Mittel, Wissen, Struktur) für die Jugendförderung aktiviert und konkrete Projekte realisiert.

Worum geht es?
Ab dem 1.1.2022 bis zum 1.12.2022 sammelst Du z.B. zusammen mit Deinem Pferd/Pony/Esel/Maultier 160 km und kannst damit einen Hundertmeiler der besonderen Art für euch verbuchen. Du kannst ab dem 1.1. JEDERZEIT beginnen – nur das Enddatum am 1.12.2022 ist fix. Anrechenbar sind alle Kilometer, die Corona-konform erreicht wurden.

Wer darf mitmachen?
Alle Reiter, Fahrer, Läufer, Longierer und und und. Das was zählt, ist Deine persönliche Herausforderung mit Deinem Tier oder bei Deinem Sport. Ihr könnt die Kilometer auf vielfältige Weise sammeln – Hauptsache ihr macht es zusammen und habt Spaß dabei. Damit ist es egal, ob ihr die Kilometer auf dem Platz oder im Gelände erreicht. Es darf auch mit dem Hunde gelaufen, Fahrrad gefahren, gelaufen oder geschwommen werden.

Zählen die Kilometer pro Tier oder pro Mensch?
Es sind beide Varianten möglich: ein Pferd kann mit mehreren Menschen die Kilometer sammeln oder ein Mensch kann mit mehreren Pferden die 160 km erreichen. Ihr könnt auch als Team die Kilometer sammeln. Wichtig: pro Anmeldung/Teilnehmerbeitrag gibt es 1 Schleife, 1 Ehrenpreis und 1 Urkunde.

Wie läuft die Anmeldung ab?
Du meldest Dich online unter https://www.mutzurstrecke.com/anmeldung an. Nach Anmeldung und Zahlungseingang senden wir Dir alle Informationen sowie eine Mustertabelle zum Eintragen der Kilometer zu.

Wie dokumentiere ich meine Kilometer?
Die Dokumentation der Kilometer basiert auf Vertrauen. Du führst für Dich eine Liste aller Aktivitäten. Wir stellen eine Muster-Exceltabelle zur Verfügung. Die einzelnen Fortschritte postest Du regelmäßig in einer Facebookgruppe oder mailst sie uns und wir veröffentlichen sie auf Wunsch. Am Ende reichst Du Deine Ergebnisliste unter info@mutzurstrecke.com ein.

Was kann ich gewinnen?
Zuerst einmal: jede Menge tolle Erlebnisse und Spaß mit Deinem Pferd! Zudem erhält jeder, der die 160 km gesammelt hat, eine Schleife und einen Ehrenpreis. Am Ende der Laufzeit stellen wir zudem eine Urkunde über alle bis zum 1.12.2022 gesammelten Kilometer aus. Dies können natürlich auch mehr als 160km sein.

160km in 11 Monaten – wo liegt da die Herausforderung?
Die Herausforderung gestaltet ihr euch selbst! Ob 160km mit dem Jungpferd oder Senior an der Hand, die Kilometer nur an der Longe oder auf dem Platz, nur die Ritte mit der Freundin zusammen oder die Kilometer nur im Galopp oder innerhalb eines Monats. Jeder kann für sich und sein Pferd die Schwierigkeit der Herausforderung individuell anpassen. Ihr entscheidet, welche Kilometer zählen! Hauptsache Spaß mit dem Partner Pferd.

Was kostet die Teilnahme?
Für die Organisation und die Ehrenpreise nehmen wir eine Gebühr von 25 Euro. Du kannst Dich auch mit mehreren Menschen oder mehreren Pferden anmelden. Wichtig ist: pro Anmeldeformular und pro 25 Euro kannst Du Dir 1 Schleife, 1 Ehrenpreis und 1 Urkunde sichern.

Wofür wird das Geld verwendet?
Die Teilnehmergebühr in Höhe von 25 Euro deckt die Unkosten für die Organisation, die Schleifen und die Ehrenpreise. Weiterhin werden selbstverständlich alle anfallenden Abgaben und Gebühren gezahlt. Alle weiteren Erlöse werden wir in die Jugend- und Ausbildungsarbeit investieren.

Wie ist der Tierschutz gewährleistet?
Die Verantwortung für eure Tiere liegt in eurer Hand! Bitte bewegt die Pferde nur so, dass sie keinen gesundheitlichen Schaden nehmen.

Konkurriere ich gegen andere Teilnehmer?
Nein! Die Herausforderung lautet “ihr gegen die Strecke”. Jeder Teilnehmende gewinnt, wenn er die 160 km gesammelt hat. Es gibt keine Rangfolgen, wer wie schnell die Kilometer erreicht hat.

Wie verhalte ich mich in Zeiten von Corona?
Diese Aktion soll gerade in der Zeit von Corona Hoffnung und einen Zusammenhalt unter uns Pferdemenschen schaffen. Es geht also nicht um Training, sondern um die Erfassung der Kilometer bei der notwendigen Bewegung unserer Pferde. Im Zeitverlauf hoffen wir, dass sich die Möglichkeiten für Training wieder öffnen. Alle geltenden Regeln und Hygiene Vorschriften sind einzuhalten. Die Vorgaben der FN speziell für den Reitsport findet ihr hier https://www.pferd-aktuell.de/coronavirus

Ab wann zählen die Kilometer und bis wann kann ich mich anmelden?
Alle Kilometer, die seit dem 1.1.2022 gesammelt werden, zählen. Du darfst Dich jederzeit anmelden und Deine ab dem 1.1. gesammelten Kilometer einreichen. Nur das Enddatum ist fix am 1.12.2022.

Darf ich meine Kilometer in allen Ländern sammeln?
Ja! Die Herausforderung ist offen für Teilnehmer aus allen Ländern. Ggfs. fallen für den Versand von Schleife, Ehrenpreis und Urkunde extra Kosten an.

Dürfen Kinder und Jugendliche teilnehmen?
Natürlich! Die Anmeldung muss aber über einen Erwachsenen erfolgen. Und bitte beim Reiten und Umgang mit dem Pferd auf die üblichen Sicherheitsaspekte beachten.

Können die gesammelten Kilometer beim Verein der Deutschen Distanzreiter und -Fahrer e.V. (VDD) oder den Zuchtverbänden angerechnet werden?
Da wir keinen Wettkampf mit Tierarzt-Kontrollen durchführen und das VDD-Reglement virtuell nicht umsetzbar ist, sind die Kilometer leider nicht offiziell anrechenbar. Sollten in diesem Jahr noch Distanzritte möglich sein, können die dort erreichten Kilometer aber natürlich bei der Mut zur Strecke – 160km Herausforderung eingereicht werden.

Muss ich eine bestimmte Qualifikation erfüllen oder in einem Verein Mitglied sein?
Unsere Herausforderung ist offen für ALLE. Bitte richtet euch bei den Tagesetappen immer nach dem Trainings- und Gesundheitszustand von euch und euren tierischen Partnern und haltet die aktuell geltenden Regeln und Vorschriften ein. Wir empfehlen auch, auf einen ausreichenden Versicherungsschutz zu achten. All dies liegt aber in eurer eigenen Verantwortung.

Was ist Distanzreiten?
Distanzreiten ist ein Marathon zu Pferd, bei dem auf Zeit eine vorgegebene Strecke bewältigt wird. Der Tierschutz wird groß geschrieben: vor, während und nach dem Wettkampf finden strenge Tierarztkontrollen statt. Nur ein fittes Pferd kann gewinnen. Die Krone ist der sog. Hundertmeiler – hier bestreiten ein Pferd und ein Reiter an einem Tag 160 km. Mehr unter www.vdd-aktuell.de

Was ist der Online-Stammtisch?
Regelmäßig veranstalten wir einen Online-Stammtisch, bei dem Tipps und Antworten auf aktuelle Fragen ausgetauscht werden. Der Austausch zwischen der Gemeinschaft wird so ermöglicht und das Organisationsteam steht euch während dem gesamten Zeitraum für eure Fragen zur Seite.

Was bedeutet die Patenschaft “Mutmacher”?
Wenn Du unsere Idee gut findest, die 160km aber nicht selbst sammeln möchtest, kannst Du für einen anderen Teilnehmer die Anmeldegebühren übernehmen. Als Dankeschön erlosen wir unter allen Mutmachern von uns handgefertigte Mut zur Strecke Glückshufeisen. Bei Interesse bitte unter dem Stichwort “Pate” unter info@mutzurstrecke.com melden.

Ich finde die Idee gut, möchte aber nicht selbst mitmachen – wie kann ich euch unterstützen?
Wir freuen uns über eine Spende an folgende Bankverbindung:  
Mut zur Strecke gemeinnützige GmbH
IBAN: DE79120700240063914600
BIC: DEUTDEDB160
Deutsche Bank
Verwendungszweck: Spende